Qualitätsrisikomanagement für regulierte Produkte im Lifescience

Qualitätsrisikomanagement für regulierte Produkte (Arzneimittel, Lebensmittel, Futtermittel)Qualitätsrisikomanagement für regulierte Produkte im Lifescience

Aufbau – Integration – Anwendung

Machen Sie das Schreckgespenst RISIKOMANAGEMENT zum echten Partner im Qualitätsmanagement!
In diesem Praxis-Seminar zeigen wir Ihnen wie Sie systematisch das Risikomanagement aufbauen und nachhaltig im QM-System integrieren können. Dank modularem Aufbau und strukturierter Datenorganisation/archivierung lässt sich die Methode unkompliziert auf weitere Projekte von Anlagenbau bis Zulassung von Arzneimittel übertragen. Ihre Vorteile: Sie nutzen vorhandenes Wissen mehrfach und ergänzen Daten statt sie doppelt zu recherchieren – Knowledge Management.
Das Seminar gliedert sich in den Theorie-Teil am Vormittag und den Praxis-Teil am Nachmittag. Dabei üben Sie intensiv an Fallbeispielen wie Sie die Methodik anwenden und im Unternehmen etablieren können.

ZIELGRUPPE
Alle Mitarbeiter, die Risikoanalysen und Risikomanagement in qualitätsrelevanten Bereichen wie Herstellung, Produktion, Technik, Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung durchführen.
Alle Interessierte, die sich mit dem Thema Risikomanagement im Betrieb beschäftigen.

INHALT
Zielsetzung und Definitionen

  • Geschichte
  • Von Trial & Error bis Risikobasierter Ansatz

Risikomanagement „Der Prozess“

  • Risiko-Beurteilung
  • Risiko-Steuerung
  • Risiko-Kommunikation
  • Risiko-Überwachung

Nützliche Werkzeuge für das Risikomanagement

  • Ablaufdiagramme/Fließbilder
  • Checklisten
  • Formulare
  • Tabellen

Workshops

  • Risikobasierter Ansatz Material (Spez. ASMF)
  • Risikobasierter Ansatz Anlagen (Qualifizierung)
  • Risikobasierter Ansatz Prozess (Validierung)

REFERENT
Karl MetzgergmPlan GmbH

KONTAKT
Josefina Traverso, Tel.: 040 303874 44, training@gmplan.eu 

PREIS
690 Euro (zzgl. gesetzlicher MwSt.), inkl. Seminarverpflegung.


Termine in Kooperation mit PROCESS Academy

DATUM, ORT, UHRZEIT
02. Juli, 2020 in Frankfurt. Von 10:00 bis 18:00 Uhr. >> Hier anmelden.
17. November, 2020 in Köln. Von 10:00 bis 18:00 Uhr. >> Hier anmelden.